Kongress Armut und Gesundheit 2022


Save the date: 22. bis 24. März 2022

Der Kongress 2021 stand unter dem Motto „Aus der Krise zu Health in All Policies“ und thematisierte die Auswirkungen der Covid19-Pandemie. Rückblickend waren die vergangenen Monate vor allem eine Zeit reaktiven Handelns. Herausforderungen mussten schnell und lösungsorientiert angegangen werden. Umso mehr ist nun der Zeitpunkt gekommen, sich von diesem Handlungsmuster zu lösen – hin zu der Gestaltung einer nachhaltigen und  gesundheitsfördernden Gesamtpolitik. Dazu wurden für den Bereich Public Health im vergangenen und in diesem Jahr wichtige Grundlagen gelegt. Der Pakt für den Öffentlichen Gesundheitsdienst wurde beschlossen. Das Eckpunktepapier für eine Public Health-Strategie für Deutschland wurde veröffentlicht. Es gibt also viel zu tun.

Der kommende Kongress Armut und Gesundheit wird nach derzeitigem Planungsstand im Zeitraum vom 22. bis zum 24. März 2022 stattfinden. Merken Sie sich diesen Termin gerne schon einmal in Ihrem Kalender vor!  

Lange und intensiv haben wir zum Umsetzungskonzept diskutiert und planen schweren Herzens nun zunächst eine digitale Umsetzung. Die weiterhin dynamische Lage der Pandemie und die unklare Entwicklung über den Winter 2021/22 erschweren die Planungssicherheit, die der Kongress jetzt dringend benötigt. Hoffnungsvoll stimmt uns, dass die Erfahrungen aus diesem Jahr zeigen, dass eine digitale Umsetzung auch viele Potenziale bietet. Dennoch fehlen uns genauso wie Ihnen die persönlichen Begegnungen. Daher prüfen wir jede Möglichkeit, zusätzliche Veranstaltungen mit dem Fokus der Vernetzung und des Austausches in Präsenz stattfinden zu lassen.

Call for Abstracts: Bringen Sie sich in die Gestaltung des kommenden Kongresses ein!

Der Call for Abstracts ist ab sofort für Ihre Beitragsvorschläge geöffnet. In 2021 als dem Jahr der Bundestagswahl, noch ganz unter den Eindrücken der unmittelbaren Folgen der Pandemie, stehen alle Zeichen auf Wandel, Transformation, Veränderung. Der Kongress will sich in diesem Prozess weiterhin als ein Ort für Austausch, Inspiration und Innovation verstehen. Das Motto im kommenden Jahr lautet: Was jetzt zählt

In unserem Diskussionspapier skizzieren wir einerseits zentrale Ergebnisse des vergangenen Kongresses und bieten zugleich Anknüpfungspunkte für die Diskussionen im kommenden Jahr. Es handelt sich bei dem Papier um eine Arbeitsversion und wir laden Sie herzlich uns mögliche Impulse mitzuteilen. In regelmäßigen Abständen veröffentlichen wir dann aktualisierte Versionen.

Bis zum Freitag, den 20. August 2021, können Sie sich an der Gestaltung des kommenden Kongresses beteiligen und Ihren Beitrag einreichen: Vertreter*innen aus Praxis, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Politik sind herzlich eingeladen!

Auf unserer Webseite haben wir für Sie alle Informationen zur Einreichung zusammengestellt:

Materialien für den Call for Abstracts 2022

Hier gehts zur Einreichung!

Wir freuen uns auf Ihre Ideen und Beiträge und vor allem darauf, Sie auf dem Kongress Armut und Gesundheit 2022 begrüßen zu können!

Vorerst wünschen wir Ihnen einen schönen Sommer!
Ihr Kongress-Team 

Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Wenn Sie diese Mail weitergeleitet bekommen haben und selbst regelmäßig über
Neuigkeiten zum Kongress Armut und Gesundheit informiert werden möchten, melden Sie sich gern hier an.
Kongress Armut und Gesundheit 2022
Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.
Friedrichstr. 231 | 10969 Berlin | Deutschland
kongress@gesundheitbb.de | Tel. 030 44 31 90 73
Redaktion: Stefan Pospiech (V.i.S.d.P.), Marion Amler, Nicole Böhme,
Julian Bollmann, Claudia Czernik, Maren Janella, Marina Martin, Christopher Spurgat

Wir nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Verantwortliche Stelle ist Gesundheit Berlin-Brandenburg e. V. Wir verarbeiten Ihre Daten zum Versand unserer Newsletter, zu denen Sie sich angemeldet haben, mit Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6, Abs. 1 lit. a) DSGVO bzw. gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.
Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten widerrufen bzw.  der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft formlos widersprechen.Bitte richten Sie Ihren Widerruf bzw. Widerspruch an kongress@gesundheitbb.de.
 
Wenn Sie diese E-Mail (an: hartung@hs-nb.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.