Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.









load imagesload images




Digitale Werkstatt
„Gesundes Aufwachsen von geflüchteten Kindern und Jugendlichen gemeinsam gestalten“

Für Akteure aus dem Land Brandenburg | Online-Seminarreihe in sechs Modulen


Nehmen Sie teil an unserer digitalen Werkstatt „Gesundes Aufwachsen von geflüchteten Kindern und Jugendlichen gemeinsam gestalten“ in sechs Modulen zwischen April und Juni 2021.

Wie bereits im letzten Jahr bieten wir die Werkstatt auch in diesem Jahr coronabedingt wieder online an. Wir laden Sie ein, die Werkstatt digital von Ihren Rechnern im Büro oder zu Hause zu besuchen. Erstmals richtet sich die Werkstatt an Fachkräften aus dem ganzen Land Brandenburg. Damit möchten wir den Austausch auch über die Grenzen der Landkreise und kreisfreien Städte hinweg unterstützen.

Melden Sie sich hier an.


Sechs Module mit Perspektive auf das gesunde Aufwachsen von geflüchteten Kindern und Jugendlichen

Was bietet die Werkstatt?
Die sechs Module der Seminarreihe beleuchten aus unterschiedlicher Perspektive das gesunde Aufwachsen von geflüchteten Kindern und Jugendlichen in Brandenburg. Deswegen freuen wir uns, wenn Sie an allen Modulen teilnehmen. Alternativ können Sie sich jedoch auch für einzelne Termine anmelden.

An wen richtet sich die Werkstatt?
An alle Fachkräfte im Land Brandenburg, die u.a. auch mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen sowie deren Familien arbeiten: beispielsweise Mitarbeitende der kommunalen Verwaltung aus den Bereichen Gesundheit, Soziales und der Kinder- und Jugendhilfe sowie Mitarbeitende aus Kita, Schule und weiterer regelhafter Angebote.



Modul 1 "Gesundheitsbedarfe und -versorgung Geflüchteter"
Datum: 14.4.2021
Zeit: 15:00 – 17:00 Uhr
Wir werden darüber sprechen, welche spezifischen gesundheitlichen Bedarfe geflüchtete Kinder, Jugendliche und ihre Familien haben. Was wissen wir bereits über ihre gesundheitliche Lage? Wie beeinflusst ihre Migrationsgeschichte ihr Wohlbefinden?
Anmeldeschluss: 7.4.2021

Modul 2 „Asylrechtliche Grundlagen“
Datum: 28.4.2021
Zeit: 15:00 - 17:00 Uhr
Wir setzen uns mit grundlegenden sozial- und migrationsrechtlichen Rahmenbedingungen auseinander. Welche Rechte auf gesundheitliche Versorgung haben Geflüchtete? Was hat sich durch das Migrationspaket 2019 verändert?
Anmeldeschluss: 21.4.2021

Modul 3 „Traumasensibler Umgang mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen“
Datum: 12.5.2021
Zeit: 15:00 – 17:30 Uhr
Wir erfahren, wie man erkennen kann, ob ein Kind durch traumatische Erlebnisse belastet ist. Was kann ich konkret tun? Wie gehe ich dabei mit mir selbst achtsam um?
Anmeldeschluss: 5.5.2021

Modul 4 „Sprach- und Kulturmittlung“
Datum: 26.5.2021
Zeit: 15:00 – 17:00 Uhr
Wir diskutieren, was bei einer qualifizierten Sprach- und Kulturmittlung zu beachten ist. Was ist eigentlich Gemeindedolmetschen? Erfahren Sie von einer sprachmittelnden Person, welche Erfahrungen sie bei ihrem Einsatz macht.
Anmeldeschluss: 19.5.2021

Modul 5 „Interkulturelle Kompetenzen als Schlüsselkompetenzen in der Gesundheitsförderung“
Datum: 9.6.2021
Zeit: 14:00 - 18:00 Uhr
Wir behandeln, wie wir wertschätzend und konstruktiv mit kultureller Vielfalt umgehen können. Wie können wir sensibel sein für Vielfalt und Verschiedenheit?
Anmeldeschluss: 2.6.2021

Modul 6 „Integrierte kommunale Strategien der Gesundheitsförderung“
Datum: 23.6.2021
Zeit: 15:00 – 17:00 Uhr
GEMEINSAM gesunde Lebensbedingungen für Geflüchtete gestalten: Was heißt das eigentlich? Wie können wir bereichsübergreifend zusammenarbeiten? Lernen Sie das Konzept der Präventionsketten kennen.
Anmeldeschluss: 16.6.2021



Anmeldung

Das Modul wird mit dem Videokonferenz-System Zoom durchgeführt. Melden Sie sich bitte bei uns, wenn Sie Zoom nicht nutzen können. Alternativ kann die Veranstaltung dann über WebEx angeboten werden.

Melden Sie sich hier an.

Wenn Sie Fragen haben, melden Sie sich bitte bei Martina Osterndorff per E-Mail oder telefonisch unter 0331/88 76 20 22.


Teilen Sie die Einladung gerne auch mit Ihren Kontakten und Netzwerken. Vielen Dank.


Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Team der KGC Brandenburg

Die Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Brandenburg befindet sich in Trägerschaft von Gesundheit Berlin-Brandenburg e. V. Sie wird gefördert durch das GKV-Bündnis für Gesundheit und das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg.

   



Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Brandenburg
c/o Gesundheit Berlin-Brandenburg e. V.
Behlertstraße 3a | K3
14467 Potsdam

Fon: 0331 88 76 20 19
Mail: kgc-brandenburg@gesundheitbb.de
Homepage


www.gesundheitbb.de
Redaktion: Stefan Pospiech (ViSdP)


Wir nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Verantwortliche Stelle ist Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

Wir verarbeiten Ihre Daten zur Einladung zu Veranstaltungen, zu deren ordnungsgemäßer Durchführung und Protokollierung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Ursprung der Daten sind persönliche Kontakte Rahmen der Arbeit der KGC Brandenburg bzw. online recherchierte Kontakte.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen (www.gesundheitbb.de/datenschutz). 

Falls Sie nicht auf einer Teilnehmendenliste verzeichnet sein möchten, richten Sie bitte Ihren Widerspruch per E-Mail an kgc-brandenburg@gesundheitbb.de oder geben Sie unseren Mitarbeitenden der Veranstaltungsbetreuung Bescheid. Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft formlos widersprechen. Bitte richten Sie Ihren Widerspruch an kgc-brandenburg@gesundheitbb.de.